COMFORT ZONE / Carolin Weinert & Frenzy Höhne

Einladung zur Ausstellungseröffnung
COMFORT ZONE / Carolin Weinert & Frenzy Höhne
am 09. November 2017 von 19 bis 22 Uhr

størpunkt 

GALLERY FOR CONTEMPORARY ART 

Komfort lässt sich allgemein auch als Abwesenheit von Diskomfort, also als Abwesenheit von auffälligen unangenehmen Empfindungen definieren. Da der Mensch darauf konditioniert ist Gewohnheiten als eine Form von Sicherheit anzusehen, vergleicht er ständig die aktuelle mit bisher erlebten Situationen. Solange keine Diskrepanzen zwischen dem Erlebten und den an die Situation gestellten Erwartungen bestehen, wird diese Situation nicht bewusst wahrgenommen. Erst wenn Unterschiede auftreten, werden diese konkret festgestellt.

 FRENZY HÖHNE
FRENZY HÖHNE

„I’m continually trying to make choices that put me against my own comfort zone. As long as you’re uncomfortable, it means you’re growing.“ – Ashton Kutcher

COMFORT ZONE / Carolin Weinert & Frenzy Höhne am 09. November 2017 von 19 bis 22 Uhr
COMFORT ZONE / Carolin Weinert & Frenzy Höhne am 09. November 2017 von 19 bis 22 Uhr

Dies bedeutet aber auch, dass der Mensch mit dem Unangenehmen und Neuen konfrontiert werden muss, um sich weiterzuentwickeln, andere Perspektiven zu gewinnen und sich somit als Individuum zu optimieren. Frenzy Höhne und Carolin Weinert nehmen sich dieser Aufgabe an und stellen ihre eigenen Komfortzonen, aber auch jene des Betrachters auf die Probe. Dabei bewegen sie sich in einem spannungsreichen Geflecht aus großen Gesten, selbstironischen Bezügen, Kampfeslust und Zynismus, das die Grenzen des Komfortablen auslotet. Durch Formalisierung sowie kleine Verschiebungen in gewöhnlichen Handlungen erzeugen sie Irritationen, die mit Leichtigkeit und Ironie auf die Verfestigung von Wahrnehmungsmustern und die Werte und Normen unserer zeitgenössischen Gesellschaft verweisen.

 

størpunkt 

GALLERY FOR CONTEMPORARY ART 

TENGSTRASSE 32a
MÜNCHEN/SCHWABING
DO-SA 15-19 UHR

www.stoerpunkt.com
galerie@stoerpunkt.com

NEVER GROW UP

TODD GOLDMAN TO APPEAR AT “NEVER GROW UP” EXCLUSIVE NEW YORK EXHIBITION OPENING SEPTEMBER 14, 2017

EXCLUSIVE MEDIA PREVIEW – SEPTEMBER 13, 2017 BEGINNING AT 12 NOON

GOLDMAN’S IRREVERENT ART FORCES SERIOUS CONVERSATION AND A BIT OF HUMOR

New York, New York – (September 5, 2017) – Todd Goldman has never shied away from controversy or risk. As an artist, his expressions and use of color has set him apart from numerous other artists who use art as their way of making a statement and sending a message. Goldman will make a special appearance at the highly anticipated art exhibit, Never Grow Up, set to open September 14, 2017 at The Ross Art Group in New York. On Wednesday, September 13, 2017, Goldman will host an exclusive sneak peek media preview of the over 100 pieces of original art that has not only inspired conversation but also his books, television projects and a new launch of emojis. On Thursday, September 14th, 2017, “Never Grow Up” officially opens to the public and Goldman will make a second appearance where he will meet and greet fans and collectors.

Throughout the collection, Goldman paints sincere messages that resonates his desire to see everyone get along and for everyone to be treated equal. From the “Let’s All Get Along” painting featuring a vanilla and chocolate ice cream cone holding hands to the “Give Peas a Chance” featuring green peas smiling across the canvas, Goldman’s art provokes second thoughts. There’s also the more humorous side and those of which remind you of the best emoji designs you dare to post. “I Bring Nothing to the Table,” “Size Does Matter,” “This Sucks,” “Kiss My Ass,” “I Am Gay,” and “We’re the Same Color you Idiot” are all paintings which simply say what others are also thinking. As part of the exclusive exhibit, Goldman has also painted an “If You Think My Hands Are Tiny….” painting featuring Donald Trump in a diaper, fingers poised as if he is stating the obvious. This one-of-a-kind painting will be unveiled at The Ross Art Group in New York at the official opening event where Todd Goldman will also appear in person.

The pop culture icon is a self-professed Professional Doodler, as well as a popular author, fashion designer and producer. Celebrities like Sir Paul McCartney, Rihanna, and others own original Goldman artworks and his simple yet exuberant subjects have created a pop culture phenomenon. His art has also inspired books and he is currently working on a new children’s book, exclusive memes and more television projects.

Goldman’s art is an unabashed satire on adult behavior expressed with a youthful vision. No subject matter is off limits. Often described as a bit irreverent and a bit controversial but always entertaining, no two subjects are alike and his exhibit is expected to draw domestic and international crowds.

SPECIAL MEDIA SNEAK PEEK PREVIEW – WEDNESDAY SEPTEMBER 13, 2017 – PRESS IS INVITED TO MEET TODD GOLDMAN AND VIEW THE ART COLLECTION BEGINNING AT 12 PM AT THE ROSS ART GROUP LOCATED AT 532 MADISON AVENUE, 4TH FLOOR, NEW YORK, NY 10022. MEDIA SHOULD RSVP IN ADVANCE TO PRESS CONTACT BELOW.

ABOUT THE ROSS ART GROUP

The Ross Art Group is one of New York’s premiere galleries and is situated in the heart of Midtown Manhattan at 532 Madison Avenue (at 54th St), 4th Floor. The company offers collectors and art enthusiasts a broad collection of original vintage posters and fine art along with a full design services, custom framing and restoration services.  Their full collections can be viewed at www.rossartgroup.com.

Vorschau: Stroke-ArtFair 2017

Stroke Munich 2017 | 4. bis 8. Oktober || Zündapp-Halle | Werksviertel | Am Ostbahnhof

Eine neue Vision und ein Anker in der Kunstwelt

Die letzten 30 Jahre haben eine schier unendliche Vielfalt an neuen Stilen und Ideen hervorgebracht, bei der es einfach schwer fällt, lediglich von Urban Art oder Streetart zu sprechen. Daher haben es sich die Veranstalter zur Aufgabe gemacht, die STROKE als die Nummer 1 Messe für „Emerging Contemporary Art“ in Deutschland zu positionieren – und das gleich in doppelter Hinsicht. Der Begriff „Emerging Contemporary Art“ soll nicht nicht nur die perfekte Balance in der Harmonie zwischen den vielfältigen Wurzeln urbaner Kunstformen und den sich ständig verändernden Einflüssen sowohl auf akademischer, gesellschaftlicher als auch auf markwirtschaftlicher Seite ausdrücken, sondern steht gleichwohl auch für den Anspruch an die Art und Weise, wie der Kunstmarkt im 21. Jahrhundert funktionieren kann.

Weiterlesen: http://bit.ly/2udNXWd

Coffee Break – by Pryn - Acryl auf Leinwand
Coffee Break – by Pryn – Acryl auf Leinwand

Ein neuer Termin für STROKE in München

Die Basis bzw. die Voraussetzung für die wichtigen Änderungen ist ein neuer Termin. STROKE wird 2017 nicht mehr Ende April sondern Anfang Oktober stattfinden. Mit diesem Entschluss reagieren die Stroke-Macher einerseits auf Veränderungen bzw. Termine europäischer Messen und andererseits reduzieren wir das Risiko von Frühlings-Wetter-Kapriolen, denen wir in den letzten Jahren immer wieder ausgesetzt waren.

Weiterlesen: http://bit.ly/2udNXWd

Alle Infos auf: stroke-artfair.com