Die Kunst des Tätowierens

TTT: TATTOO ist zwar Ende vergangenen Jahres bereits erschienen, zählt für mich aber trotzdem zu den besten Büchern des Jahres 2019! Vielleicht, weil die paar Tage des alten Jahre bei Weitem nicht reichten, um alle Motive und Arbeiten zu entdecken und wahrzunehmen! Ein wirklich fantastisches Werk!

Mit dem Band TTT: TATTOO von TTTism und Nick Schonberger ist ein wunderbarer Band über die Welt der Kunst des Tätowierens auf dem Markt erschienen – voll bis zum Scheitel mit herausragenden Motiven der bedeutendsten Tätowierer.

AKA Berlin, Rock of Ages, Scott Campbell und viele mehr

Das Buch widmet sich zudem aktuellen Trends und Stilen und lässt in Interviews auch die Künstler selbst zu Wort kommen.
Neben Arbeiten aus den Studios AKA Berlin, Rock of Ages, Scott Campbell sind auch Werke von Into You und Leu Family zu sehen.

Zu sehen sind Arbeiten aus dem Bereich des Tribals, des Tradiotionals, Neo-Traditionals, Comic-Styles und total verrückte Mischformen. Ideen für sein nächstes Tattoo liefert das Buch TTT: TATTOO garantiert und beweist erneut, wie vielfältig und einfallsreich, die Kunstform in den letzten Jahren geworden ist – und ein Ende, ist noch lange nicht in Sicht!

Über die Autoren

Maxime Büchi ist selbst ein bekannter Tattoo-Künstler sowie Gründer und Herausgeber des einflussreichen Tattoo-Magazins Sang Bleu, das den gleichen Namen trägt wie sein Studio in London.

Nick Schonberger, Autor und Journalist, lebt und arbeitet in New York und sammelt schon seit Jahren Erfahrungen in der Tattoo-Szene.

Der Architektur-Zerleger live in Berlin!

Rem Koolhaas kommt nach Berlin und signiert am Donnerstag, den 29. November, von 16 bis 18 Uhr exklusiv in unserem Store auf der Schlüterstraße 39 (10629 Berlin) sein neues bahnbrechendes Buch Elements of Architecture.

Mehr Infos zur Signierstunden: HIER

Konstruktion/Dekonstruktion Rem Koolhaas zerlegt die Architektur

Architektur kann eine fesselnde Mischung aus Kontinuität und Wandel sein. In ihren festen Formen prallen Raum und Zeit aufeinander und verschmelzen dabei weit voneinander entfernte Einflüsse. So zum Beispiel Elemente, die es seit über 5 Jahrtausende gibt, aber auch solche, die erst gestern (wieder-)entdeckt wurden.

Elements of Architecture widmet sich den einzelnen Komponenten der vielseitigen und komplexen architektonischen Collage. Fenster, Fassade, Balkon, Korridor, Kamin, Stufe, Rolltreppe, Fahrstuhl – und schon ist man auf der Suche “der grundlegenden Geschichte” hinter den baulichen Details.

„Ich war schockiert, wie wenig ich etwa auch über die Geschichte der Tür wusste, obwohl ich ein relativ kultivierter und an der Geschichte interessierter Architekt bin. Wir haben die Komplexität der Gegenwart und die der Vergangenheit entdeckt.“

Dieser Tatsache musste sich der Visionär und Chefdenker Rem Koolhaas stellen.

Weitere Infos zu Rem Koolhaas, “elements of architecture” und die Signierstunden: HIER

Banksy´ Erbe

Die kritische Aussage des Originals bleibt vermutlich auf der Strecke…
personalisierte Banksy-Ratte in Madrid

Banksys weltbekannte Ratte wurde in dem Stencil (Madrid) mit einem neuen Kopf versehen und personalisiert… Die sozialkritische Aussage bleibt vielleicht ein wenig auf der Strecke, dafür ist der Wiedererkennungswert größer geworden… und der Spaß für den Entdecker der Arbeit!

Der alte Mann und der Samurai

soviel zum schmissigen Titel! Denn eigentlich geht es bei dem alten Mann um Old Man Logan und der Samurai ist der gefährliche Gorgon, der mächtig in Drogengeschäften mitmischt.

MARVEL| OLD MAN LOGAN 7: MOND ÜBER MANDRIPOOR | PANINI VERLAG

Doch der Reihe nach:

Logan kehr nach Tokio zurück und landet prompt in einem blutigen Krieg – unter der Führung von Gorgon – bei dem es um eine Droge geht, die unverwundbar macht – und damit kennt sich Ex-Wolverine ja aus.

Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, tritt auch noch Logans Ex-Flamme Mariko auf den Plan und bringt den einsamen Wolf in arge Bedrängnis… die Zeit bleibt nicht stehen und fordert seinen Tribut – auch von einem nahezu unsterblichen…

Ed Brisson und Mike Deodato Jr. bringen Old Man Logan ins Tokio und dem alten Mann seine frühere Liebe zurück.

Zum Hintergrund von Gorgon:

Tomi Shishido war in Japan schon als Kind eine Legende. Zwei Wochen nach der Geburt sprach er bereits seine ersten Sätze und am ersten Geburtstag konnte er lesen sowie schreiben. Mit sechs Jahren komponierte er eine Oper und wollte sich allerdings bereits das zweite Mal umbringen. Als er 13 Jahre als wurde, erwachten seine Mutantenkräfte und er verübte als Kopf eines Totenkultes mehrere Anschläge. Da sein Blick Menschen zu Stein verwandelte, nannte ihn die Presse Gorgon – gemäß der griechischen Sagengestalten.

Als er schließlich volljährig war, tötete Tomi seine Eltern und seinen einzigen Freund, um den Ninjas der HAND seine Furchtlosigkeit zu beweisen.

Daraufhin besuchte er das Sanktuarium des Ordens, eliminierte alle Wachen mit verbundenen Augen, durchbohrte sich mit seinem Schwert und kurz bevor er seinen letzten Atemzug tat, forderte er den Meister des Ordens auf, ihn wieder zum Leben zu erwecken. Kein Wunder, dass es ihm gelang, innerhalb nur eines Jahres, die Führung der HAND zu übernehmen.

Details zum Comic

MARVEL| OLD MAN LOGAN 7: MOND ÜBER MANDRIPOOR | PANINI VERLAG
Autoren: Ed Brisson
Zeichner: Mike Deodato Jr.
Storys: Old Man Logan 31-35