Die einzig wahre Heldin – Gwenpool

Quietschbunt, schrill und komplett überdreht – Gwenpool voll am Limit

Hintergrund:

Gwen Stacy war die erste große Liebe von Peter Parker alias Spider-Man. Allerdings gibt es noch eine Gwen aus einer Parallelwelt Erde-65, die von einer radioaktiven Spinne gebissen wurde und nun als Spider-Gwen durch die Gegend schwingt.

Mit der Geschichte “Gwenpool – Die einzig Wahre Heldin” hat das aber nur am Rande zu tun. Diese Story basiert auf einem Variant-Cover der US-Ausgabe von Deadpool´s Secret Secret War.

Marvel | Gwenpool - Die einzig wahre Heldin | Panini-Verlag
Marvel | Gwenpool – Die einzig wahre Heldin | Panini-Verlag

Chris Bachalo hatte ein Mädchen mit einem pinkfarbenen Kostüm gezeichnet, dass es sich in einem Swimmingpool auf einer schwimmenden Liege bequem gemacht hatte – ein Katana (japanische Langschwert) in der einen und ein Cocktail in der anderen Hand während im Hintergrund eine Leiche schwimmt. Im Titel war das Wort “Dead” durchgestrichen und durch Gwen ersetzt. Durch die immense Nachfrage bei Fans hatte Cosplay-Szene ein neues Lieblingsmotiv. Vom Online-Hype ermutigt, durfte der Character Gwenpool zunächst als Nebenfigur in Howard the Duck mitwirken. Wie sich letztendlich zeigte hatte diese Figur nichts mit Gwen Stacy gemein – sie heißt Gwen Poole, ist blond und “zum Knuddeln süß”. Zudem stammt sie aus einem Universum, wo sich die ganzen Marvel-Storys nur in Comics abspielen. Wie bei uns. Aus bislang noch nicht geklärten Gründen hat es Gwen in das Marvel-Universum verschlagen, wo sie nun lebt und jene Helden trifft, über die sie bislang nur fleißig gelesen hat. das führt natürlich zu Verwirrung aber auch einem gewaltigen Wissensvorsprung für Gwen. Der ist auch dringend nötig – denn auch wenn sie ein paar interessante Geheimnisse der Marvel-Figuren kennt, besitzt sie sonst keinerlei Superkräfte.

Aus dem Inhalt: Marvel | Gwenpool - Die einzig wahre Heldin | Panini-Verlag
Aus dem Inhalt: Marvel | Gwenpool – Die einzig wahre Heldin | Panini-Verlag

Trotzdem versucht sie sich mit Söldner-Jobs finanziell über Wasser zu halten – im Übrigen kam die Idee mit dem pinkfarbenen Hydra-Look von einer Schneiderin für Superheldenkostüme…

Zum Inhalt:

Gwen Pool war ein ganz normaler Comic-Fan, bis sie in einer Welt aufwachte, in der die Helden und Schurken, über die sie gelesen hatte real zu sein schienen. Da sie die neue Realität nicht akzeptiert, geht sie davon aus, dass alles, was sie tut, keinerlei Konsequenzen habe. Und dadurch wird sie rasch zu einer der verantwortungslosesten Figuren im Marvel-Universum. Da kommt ihr der Job als Söldner natürlich gerade Recht – solange, bis ihr die mächtige Thor in die Quere kommt….

Aus dem Inhalt: Marvel | Gwenpool - Die einzig wahre Heldin | Panini-Verlag
Aus dem Inhalt: Marvel | Gwenpool – Die einzig wahre Heldin | Panini-Verlag

Autoren: Christopher Hastings
Zeichner: Gurihiru | Paolo Villanelli | Scott Hepburn
Storys: Unbelievable Gwenpool Special (VI) 0 | Unbelievable Gwenpool 1-4