Lokis Triumpf

Fast sein ganzes Leben verbrachte Loki in Schmach und Schande. Aber diese Zeit ist vorüber, denn sein größter Wunsch hat sich erfüllt und Odin wurde vom Thron gestürzt. Zudem liegt Thor in Ketten, Lady Sif schmort im Kerker. Der Gott des Unheils ist endlich der uneingeschränkte Herrscher von Asgard!

Marvel Comic | LOKI | Panini Verlag
Marvel Comic | LOKI | Panini Verlag

Und nun, da er die Macht in seinen Händen hält, entdeckt der listige Intrigant erstmals die Wahrheit über sich und sein Schicksal!

Thors Geschichte kennt jeder – doch jede Medaille hat zwei Seiten. Jetzt ist die Zeit reif für Lokis Sicht auf die Dinge.

Robert Rodi und Esad Ribic beleuchten Asgards Sagen aus der Perspektive von Odins adoptierten Sohn. Seinen Machthunger, seine konfliktreichen Gefühle für Sif, seine Antipathie gegen Balder und die tief verwurzelten Sehnsüchte und Vorbehalte gegenüber seinem älteren Bruder und unnahbaren Vater.

Marvel Comic | LOKI | Panini Verlag (aus dem Inhalt)
Marvel Comic | LOKI | Panini Verlag (aus dem Inhalt)

Hintergrund:

Vor ewigen Zeiten, als Bor, der erste Gebieter von Asgard, gegen Frostriesen kämpfte, verfolgte er einen verwundeten Feind bis zu einem mächtigen Zauberer, der ihn bereits erwartete. Der Magier konnte Bor überraschen und verwandelte den alten Gott in Schnee. Odin, der Sohn von Bor, fand seinen Vater, wie ihn der Wind langsam über das Land verwehte.

Bot bat Odin, einen Zauberer zu holen, der ihm helfen möge, aber Odin machte keine Anstalten, den Vater zu retten. Darauf verfluchte Bor seinen Erstgeborenen, und prophezeiten ihm, dass er eines Tages den Sohn eines gefallenen Königs aufnehmen und wie sein eigenes Kind aufziehen werde.

Nur eine Woche später führte Odin die Asen in den Krieg gegen die Frostriesen und erschlug ihren Anführer Laufey im Zweikampf. Als die Schlacht vorbei war, fand er in der Festung des Riesen ein normal gewachsenes Kind. Es war Loki, Laufeys Sohn. Aus Scham hatte er den Jungen wegen seiner geringen Körpergröße vor den eigenen Leuten versteckt. Weil ihm das Kind leid tat und weil Laufey ein würdiger Gegner war, den er in einem ehrenvollen Duell besiegt hatte, adoptierte Odin den kleinen Loki und zog ihn an der Seite seines biologischen Sohns Thor groß.

Marvel Comic | LOKI | Panini Verlag (aus dem Inhalt)
Marvel Comic | LOKI | Panini Verlag (aus dem Inhalt)

Was keiner ahnte: Der Zauberer, den Bor im Schnee getroffen hatte, war der Gott des Unheils selbst. Mithilfe der Todesgöttin Hela war er in die Vergangenheit gereist, um so seinen Platz in Asgard zu sichern. Es war zeitlich betrachtet, Lokis erster Streich. Viele weitere sollten folgen, die den gebürtigen Frostriesen zu einem Ausgestoßenen unter den Asen machten. Nur sein perfekter Bruder, der Donnergott, schenkte ihn in Jugendjahren stets die Aufmerksamkeit und Zuneigung, die er begehrte und sah ihm finstere Machenschaften immer wieder nach.

Tausende von Jahre herrschte König Odin nun schon weise und unangefochten über Asgard. An seiner Seite verteidigten Thor, die wunderschöne Lady Sif und der edle Balder das goldene Reich von allen Gefahren, auch vor den Intrigen von Thors Stiefbruder. Von Neid und Hass zerfressen, plant Loki unentwegt den Untergang der Asen. Nur um wieder und wieder zu scheitern. So steht es in den Legenden von Asgard.

Aber was, wenn die Legenden nur die halbe Wahrheit verkünden? Vielleicht sind Odin, Thor und der ganze Rest nicht annähernd so nobel, wie sie vorgeben. Und was, wenn Loki endlich mit List und Tücke und der Unterstützung von Verbündeten am Ziel seiner Träume angekommen ist…?

Details:

Marvel Comic | LOKI | Panini Verlag
Autoren: Robert Rodi
Zeichner: Esad Ribic
Storys: Loki (2004) 1-4

Thor | Ragnarök

Zum Inhalt

Das ewige Reicht steht in Flammen. Odin ist gefallen und von den mächtigen, alten Feinen umzingelt führt sein Sohn Thor die dezimierten Soldaten von Asgards Armee auf eine aussichtslose Mission.

In der Hoffnung, durch größere Weisheit eines Lösung zu finden, wählt der Gott des Donners den Weg, den einst schon sein Vater gegangen ist: Die Prüfung Odins!

Doch der Preis, den er für seine Eingebung zahlen muss, ist selbst für ihn zu hoch.

Marvel Comic | THOR: RAGNARÖK | Panini-Verlag
Marvel Comic | THOR: RAGNARÖK | Panini-Verlag

Die letzten Tag der Asen (Die Asen (altnordisch Nominativ Singular áss, Plural æsir) sind nach Snorri Sturluson in der Prosa-Edda ein Göttergeschlecht der nordischen Mythologie. Mehr Infos: Hier) sind angebrochen. Lediglich Thor und seine Verbündeten von den Avengers können das nordische Asgard vor dem Untergang bewahren. Aber was hat der Donnergott überhaupt vor? Will er sein Volk retten oder alle ins Verderben stürzen?

Ragnarök… so wird der finale Kampf zwischen Göttern und Riesen bezeichnet. Der Flammenriese Surtur wird die Erde verbrennen und die gewaltige Midgardschlange wird sie überschwemmen. (Die Ragnarök (altnordisch „Schicksal der Götter“; aus regin, gen. pl. ragna „Gott“, rök „Ursache, Sinn des Ursprungs“)[1] ist die Sage von Geschichte und Untergang der Götter (Weltuntergang) in der Nordischen Mythologie, wie es die Völuspá prophezeit. Mehr: Hier!)

Und wenn die Wölfe Hati und Skoll den Mond und die Sonne verschlingen, wird die ewige Finsternis Loki und sein Sohn, der Fenriswolf, von ihren magischen Fesseln befreien, damit sie an den Asen Rache nehmen können.

So soll sich, gemäß den Überlieferungen unserer Vorfahren eines Tages das Ende der Welt zutragen.

Marvel Comic | THOR: RAGNARÖK | Panini-Verlag
Marvel Comic | THOR: RAGNARÖK | Panini-Verlag (Details)

Hintergrund:

Als Marvels Übervater Stan Lee 1962 einen Helden suchte, der stärker als alle anderen war, stieß er unweigerlich auf die nordische Mythologie. Sie erschien ihm exotisch genug und Lee sollte Recht behalten. Thor eroberte die Herzen der Leser im Sturm. Mit der Zeit fügte er, gemeinsam mit Kirby, den Rest der Asen hinzu. Allvater Odin, den listigen Loki, Todesgöttin Hela, Balder, Thors Geliebte Sif und viele mehr. Beide erdachten auch zahlreiche, eigene Figuren, wie die drei Krieger Volstagg, Hogun und Fendral, Troll Ulik oder Zauberin Amora,

So wuchs der Mythos nach und nach… Und in den 80ern schließlich traute er sich an das Thema Ragnarök. Freilich ohne die letzte Konsequenz zu ziehen.

Marvel Comic | THOR: RAGNARÖK | Panini-Verlag (Details)
Marvel Comic | THOR: RAGNARÖK | Panini-Verlag (Details)

2004 wurde Michael Avon Oeming damit betraut, die Geschichte des Donnergottes zu einem würdigen Abbschluss zu bringen. Kurz zuvor hatte Kollege Dan Jurgens die Welt der Asen bereits auf den Kopf gestellt. Nachdem Odin im Kampf gegen Feuerdämon Surtur gefallen war, wurde Thor zum Herrscher von Asgard gekrönt. Der Donnergott weitete seinen Machtbereich schließlich auf die Erde aus.

Alle, die sich ihm widersetzen, wurden aus dem Weg geräumt. Zuletzt sogar die Avengers. Thor nahm Enchantress zur Frau und zeugte mit ihre einen Sohn names Magni, der die Taten seines Vaters letztlich verurteilte. Von Schuldgefühlen geplagt, machte der Donnerer vieles über Zeitreisen rückgängig. Als die ursprüngliche Zeitlinie hergestellt war, wurde Surtur von Loki wieder zum Leben erweckt…

Details:

THOR: RAGNARÖK
Panini-Verlag
Autor: Michael Avon Oeming
Zeichner: Daniel Berman | Andrea DiVito
Storys: Thor (1998) 80-85