Ankündigung: Sale & Verlosung

SAVE THE DATE: TASCHEN WAREHOUSE SALE vom Donnerstag, den 27. bis Samstag, den 29. Juni, 10–20 Uhr!

Für alle Bücher-Narren: Fette Preisnachlässe von bis zu 75% (bei Ansichtsexemplaren oder solchen mit leichten Mängeln) beim TASCHEN-Sale.
Das gilt für die Themenbereichen: Kunst, Architektur, Design, Grafik, Film, Fotografie, Mode, Reise, Popkultur und Sex.

Verlosung: Norman Mailer. MoonFire.

Zum 50. Jahrestag der Mondlandung lässt TASCHEN mit einer Jubiläumsausgabe von Moonfire dieses Jahrhundertereignis wieder lebendig werden. Die Ausgabe ist mit Hunderten von rarer Fotos illustriert.

Zur Verlosung auf Facebook! HIER: https://bit.ly/2NcEcDp

MoonFire ist das großartigste Buch, das ich je gesehen habe. Die Aufnahmen sind unvergleichlich; es ist mehr als ein Buch, es ist ein Erlebnis.

David Schonauer, American Photo, New York

Visit:
www.taschen.com
TASCHEN Store Berlin, Schlüterstr. 39, 10629 Berlin
TASCHEN Store Hamburg, Bleichenbrücke 1-7, 20354 Hamburg
TASCHEN Store Köln, Neumarkt 3, 50667 Köln

Ankündigung | Albert Oehlen | Signierstunde

SAVE THE DATE

Am nächsten Montag, den 27. Mai 2019 zwischen 17:00 und 18:00 Uhr signiert der Künstler Albert Oehlen im TASCHEN Store Hamburg, seine Bücher!

Über den Künstler

Albert Oehlen, Jahrgang 1954, wurde in Krefeld geboren. 1978 absolvierte er die Hamburger Hochschule für Bildende Kunst und wurde in den frühen Achtzigern einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. In der Folge erhielt er zahlreiche internationale Ausstellungen.
Beeinflusst wurde er von Georg Baselitz, Sigmar Polke und Gerhard Richter. Oehlens Werk konzentriert sich auf den Malprozess und enthüllt dessen Strukturelemente.
Oehlens Kunst lebt von waghalsigen Strategien. „Mit ihnen hinterfragt der Künstler Bildsprachen und die Gesetze der Abstraktion und erschließt – häufig durch gänzlich unerwartete Mittel – immer wieder ästhetisches Neuland.“
Heute lebt Albert Oehlen in der Schweiz und in Spanien.

Weitere Informationen finden Sie unter: taschen.com

Ausstellungseröffnung: „George Quaintance“

Vernissage:

Am Freitag, den 26. April, von 19 bis 21 Uhr eröffnet im TASCHEN Store Berlin (Schlüterstraße 39 | 10629 Berlin) die Ausstellung „The Flamboyant Life and Forbidden Art of George Quaintance.

Gloria | 1953 | Oil on Canvas, 40 x 32 in. (101.5 x 81 cm) | © George Quaintance, courtesy of TASCHEN

Quaintance -seiner Zeit voraus

Der Künstler George Quaintance war seiner Zeit voraus. Er war ein Mensch, der zwar erfolgreich mehrere berufliche Karrieren verfolgte, es aber nie schaffte, zu echtem Ruhm zu gelangen. Vermutlich, hätte er ein paar Jahrzehnte später das Licht der Welt erblickt, dann wäre er uns heute als vielbeschäftigter Promi-Stylist, als Coach bei Let’s Dance oder vielleicht auch als der Künstler bekannt, der er immer sein wollte.

Leben am Rand der Legalität

Doch Quaintance, der 1957 verstarb, lebte und arbeitete in einer Zeit, als Homosexualität ein Tabuthema war, als seine lebensfrohen Bilder und Fotografien des männlichen Körpers keinen Penis zeigen durften. In einer Ära vor Stonewall, vor der sexuellen Revolution, vor Aids und bevor es Rechte für Schwule gab, befand sich Quaintance mit seiner hochkitschigen Erotikkunst am Rande der Legalität.
Quaintance’ maskuline Fantasiewelt mit Latin Lovers, lüsternen Cowboys und kantigen Stallburschen hat bis heute – ein halbes Jahrhundert nach ihrer Entstehung – nichts von ihrer Faszination eingebüßt. Seine wertvollen Werke.

Primitive Man | 1952 | Oil on Canvas, 40 x 30 in. (101.5 x 76 cm) | © George Quaintance, courtesy of TASCHEN

Bester Künstler für „männliche Anatomie“ seiner Zeit

Insgesamt gibt es nur 55 Exemplare! Diese tauchen aber selten bei Auktionen auf, sondern werden meist privat für nicht genannte Beträge verkauft. Er gilt als der beste Künstler für die „männliche Anatomie“ in den 1940er- und 1950er-Jahren. Seine Arbeiten, die in Physique Pictorial, Demi-Gods und Body Beautiful erschienen, inspirierten eine
ganze Generation von Kunstschaffenden, wie Tom of Finland, Harry Bush, Etienne und andere, schwächer leuchtende Sterne am rosafarbenen Firmament.

Über das Buch:

Quaintance
Taschen Verlag
Reed Massengill, Dian Hanson
Hardcover, 29 x 39,5 cm, 168 Seiten

Werbung weil Markennennung

„Geburtshelfers der Coolness“: David Bailey

Werbung weil Markennennung

Ein Who’s who der Coolness!

Falls Sie mal über eine Zeitschwelle stolpern und im London des Jahres 1965 landen sollten, kaufen Sie sich unbedingt die Box of Pin-Ups des jungen Fotografen David Bailey, eine Schachtel mit Porträtaufnahmen, in der alle drin sind, die im Swinging London als hip galten: Lennon und McCartney, Beatles-Manager Brian Epstein, Michael Caine, Supermodel Jean Shrimpton (liiert mit Bailey), ihre kleine Schwester (liiert mit Mick Jagger), Jagger selbst, Andy Warhol, Terence Stamp oder, der Publicity wegen, auch die Kray Twins, zwei ruchlose Gangster und Folk Heroes aus dem Londoner East End, aus dem auch Bailey stammt. Ein Who’s who der Coolness,
allesamt angetrieben von „quick fame, quick money, quick sex“, wie es der Journalist Francis Wyndham auf den Punkt brachte.

Retrospektive im SUMO-Format

______________
David Bailey ist einer der legendärsten Fotografen der Welt. Auch wenn er sich in seiner langen Karriere immer wieder mit anderen Genres beschäftigt hat, ist er doch vor allem bekannt für seine ikonischen Porträtaufnahmen. Diese Retrospektive im SUMO-Format zeigt mehr als 300 davon, von den Swinging Sixties bis in die 2010er. Unter den Prominenten und Idolen aus Kunst, Mode, Pop und Politik finden sich u. a. die Beatles und die Stones, Nelson Mandela, Yves Saint Laurent, die Queen, Salvador Dalí, Andy Warhol, Margaret Thatcher, Jack Nicholson und Kate Moss.
______________

„Swinging London“ – der hippe Nabel der Welt!

„Baileys Bilder sind the shit!“, schreibt sein Freund Damien Hirst im Vorwort zu dieser großen Bailey-Retrospektive, einer Chronik seiner Zeit, die den Bogen von den 1960ern, als Swinging London der hippe Nabel der Welt war, bis in die 2010er spannt und mehr als 300 großartige Porträtaufnahmen des „Geburtshelfers der Coolness“ (FAZ) zeigt. Zu sehen sind unter anderem: Andy Warhol, Salvador Dalí, Kate Moss, Nelson Mandela, Francis Bacon, Zaha Hadid, die Rolling Stones, Jack Nicholson, Brigitte Bardot, Margaret Thatcher, Lennon, McCartney und Hunderte andere Prominente aus Kunst, Mode, Pop und Politik, aber auch Menschen
aus Baileys ganz privatem Umfeld.

Details zum SUMO

David Bailey, Francis Hodgson, Benedikt Taschen

  • Hardcover mit vier verschiedenen Schutzumschlägen und einem von Marc Newson entworfenen
  • weißen Buchständer
  • 50 x 70 cm
  • 440 Seiten

Mehr unter: taschen.com

„MURALS OF TIBET“ | BUCH-PRÄSENTATION

Thomas Laird. Murals of Tibet Thomas Laird, Robert Thurman, Heather Stoddard, Jakob Winkler, Shigeru Ban Hardcover signiert vom Dalai-Lama
Thomas Laird. Murals of Tibet Thomas Laird, Robert Thurman, Heather Stoddard, Jakob Winkler, Shigeru Ban Hardcover signiert vom Dalai-Lama

____________

Veranstaltungshinweis:

Murals of TibetBuch-Präsentation am Donnerstag, den 12. April, um 18 Uhr der Buchhandlung Wrage in Hamburg

____________

Kostbaren Zeugnisse der Kultur Tibets

Die Wandgemälde in den buddhistischen Tempeln und Klöstern Tibets stellen einen einzigartigen Kunstschatz dar und sind Teil des Weltkulturerbes. Dieser Band im SUMO-Format präsentiert diese kostbaren Zeugnisse der Kultur Tibets in einer bislang nicht vorstellbaren optischen Brillanz und visuellen Opulenz mit überlebensgroßen Details.

Thomas Laird. Murals of Tibet | Hrsg. Thomas Laird, Robert Thurman, Heather Stoddard, Jakob Winkler, Shigeru Ban | Hardcover signiert vom Dalai-Lama
Thomas Laird. Murals of Tibet | Hrsg. Thomas Laird, Robert Thurman, Heather Stoddard, Jakob Winkler, Shigeru Ban | Hardcover signiert vom Dalai-Lama

Komplexes Meisterwerke signiert durch den Dalai-Lama

Erstmals können diese erstaunlichen und komplexen Meisterwerke in strahlenden Farben, gleichmäßig ausgeleuchtet und in einer wirklichkeitsnahen Auflösung bestaunt werden. Das von Seiner Heiligkeit, dem 14. Dalai-Lama, signierte Buch dürfte nicht nur Historiker und Kunstfreunde begeistern, sondern auch alle Freunde Tibets und jeden, der sich mit Buddhismus, Yoga und Meditation befasst.

Copyright: Photo: Michael Muller
Copyright: Photo: Michael Muller

Limitierte Collector’s Edition (Nr. 81–998) im SUMO-Format, jeweils signiert von Seiner Heiligkeit, dem 14. Dalai-Lama, mit einem eigens von Pritzkerpreisträger Shigeru Ban entworfenen Buchständer.

Vielen Interessante Informationen rund um das Buch finden Sie: HIER

 

Exkurs: Kunst und Wissenschaft Ernst Haeckels

 Kunst und Wissenschaft Ernst Haeckels || Hrsg.: Rainer Willmann, Julia Voss
Kunst und Wissenschaft Ernst Haeckels || Hrsg.: Rainer Willmann und Julia Voss

Ernst Haeckel (1834–1919) widmete sein gesamtes Leben und Wirken der Erforschung der Tier- und Pflanzenwelt. Er war nicht nur Arzt, Biologe und Naturforscher, sondern auch Künstler und Philosoph, was deutlich in seinen ästhetisch herausragenden Werken ins Auge fällt.

Bildunterschrift: Nesseltiere || Kunstformen der Natur, 1899–1904, Tafel 8 || Copyright: © TASCHEN Köln/Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen
Bildunterschrift: Nesseltiere || Kunstformen der Natur, 1899–1904, Tafel 8 || Copyright: © TASCHEN Köln/Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Als leidenschaftlicher Verfechter und Fortentwickler der Theorien Darwins – er traf den weltbekannten Evolutionstheoretiker mehrmals persönlich – verfasste Haeckel philosophische Abhandlungen, promovierte in Zoologie und prägte wissenschaftliche Begriffe, die noch die heutige Alltagssprache prägt (Beispiele hierfür wären die Begriffe Ökologie und Stammzelle).

Bildunterschrift: Strahlinge Kunstformen der Natur, 1899–1904, Tafel 71 || Copyright: © TASCHEN Köln/Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen
Bildunterschrift: Strahlinge Kunstformen der Natur, 1899–1904, Tafel 71 || Copyright: © TASCHEN Köln/Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Haeckel: Entdecker und Aufklärer

Wie der Naturforscher Alexander von Humboldt wollte Haeckel nicht nur entdecken, sondern auch erklären. Dazu fertigte er Hunderte detaillierter Zeichnungen, Aquarelle und Skizzen seiner Forschungsergebnisse, die er im 19. und 20. Jahrhundert in mehreren Bänden veröffentlichte, unter anderem in einer Reihe meeresbiologischer Monografien sowie in seinen prachtvollen Publikationen: Kunstformen der Natur, die als Zusammenfassung seines Lebenswerks betrachtet werden können.

Bildunterschrift: Nesseltiere und Staatsquallen Kunstformen der Natur, 1899–1904. Copyright: © TASCHEN Köln/Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen
Bildunterschrift: Nesseltiere und Staatsquallen Kunstformen der Natur, 1899–1904. Copyright: © TASCHEN Köln/Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Einfluss für Naturforscher, Künstler und Architekten

Die Drucke waren nicht nur für die Naturforschung von Bedeutung, sondern beeinflussten Generationen von Künstlern und Architekten des 20. Jahrhunderts, vor allem die Vertreter des Jugendstils.

„Die Werke Haeckels sind von einer außerordentlichen Zartheit und Ästhetik, so dass man sich beim Betrachten selbst ohne biologisch-wissenschaftlichen Hintergrund in deren Schönheit verlieren kann…“ i-love-urbanart.com

Der Band: Kunst und Wissenschaft Ernst Haeckels aus dem Taschen Verlag zeigt alle Tafeln aus seinem berühmtesten Werk, Kunstformen der Natur, und den meeresbiologischen Atlanten Die Radiolarien, Monographie der Medusen, Die Kalkschwämme: eine Monographie.

Details:

Kunst und Wissenschaft Ernst Haeckels
Taschen Verlag
Rainer Willmann, Julia Voss

VERLOSUNG: Jamie Hewlett

…zusammen mit dem Taschen Verlag verlost streetart-blog.com das legendäre Jamie Hewlett-Buch!

Mehr zum Buch:

Vom legendären Tank Girl über Liveanimationen mit der virtuellen Band Gorillaz und Experimenten mit zeitgenössischer chinesischer Oper bis hin zu einer Ausstellung mit Grafiken und TuschezeichnungenHier weiterlesen!

Jamie Hewlett: Cover der ersten Ausgabe
Jamie Hewlett: Cover der ersten Ausgabe

Geprägt von Einflüssen, die von Hip-Hop bis zu Slasher-Filmen reichen, trat Hewlett Mitte der 1990er-Jahre als Zeichner des Comics Tank Girl erstmals ins Rampenlicht.

Jamie Hewlett: Cover der 2ten Ausgabe
Jamie Hewlett: Cover der 2ten Ausgabe

Zur Facebook-Verlosung: facebook.com
____________________
Anzeige:

JANUAR-SALE BEI TASCHEN | Vom 25. bis 28. Januar bietet Ihnen der TASCHEN-Sale Preisnachlässe von bis zu 75% bei Ansichtsexemplaren oder solchen mit leichten Mängeln aus unseren Themenbereichen Kunst, Architektur, Design, Sex, Film, Fotografie, Reise und Popkultur.
JANUAR-SALE BEI TASCHEN

| Vom 25. bis 28. Januar bietet Ihnen der TASCHEN-Sale Preisnachlässe von bis zu 75% bei Ansichtsexemplaren oder solchen mit leichten Mängeln aus unseren Themenbereichen Kunst, Architektur, Design, Sex, Film, Fotografie, Reise und Popkultur. |

VORANKÜNDIGUNG: Signierstunde mit Christo

Donnerstag, den 21. September | zwischen 17 und 19 Uhr | Neumarkt 3 in Köln
Donnerstag, den 21. September | zwischen 17 und 19 Uhr | Neumarkt 3 in Köln

Das Highlight zur Eröffnung des ersten Flagshipstore des Taschen Verlags  am Neumarkt 3 in Köln:

Signierstunde mit dem international renommierten Verhüllungskünstler Christo

SAVE THE DATE: Donnerstag, den 21. September | zwischen 17 und 19 Uhr | Neumarkt 3 in Köln

Detail aus: Christo and Jeanne-Claude. "The Floating Piers The Floating Piers, Project for Lake Iseo, Italy" | Fotos: Wolfgang Volz
Detail aus: Christo and Jeanne-Claude. „The Floating Piers The Floating Piers, Project for Lake Iseo, Italy“ | Fotos: Wolfgang Volz

Siehe auch: i-love-urbanart.com

Über die Künstler:

Die großformatigen Projekte von Christo und Jeanne-Claude haben nur für kurze Zeit materiellen Bestand, doch im Gedächtnis der Kunstwelt werden sie legendär. Das Künstlerpaar ist für seine ambitionierten textilen Installationen bekannt, bei denen sie Landschaften und Gebäude zeitweilig in Kunstobjekte verwandeln. TASCHENs Bücher über das gemeinsame Oeuvre der beiden sind eine Hommage an ihr Leben und Werk und zeigen Wolgang Volz’ ikonische Fotografien der Werke sowie vorbereitende Skizzen und Collagen.

Christo and Jeanne-Claude, Wrapped Reichstag, Berlin, 1971-95 | Fotos: Wolfgang Volz
Christo and Jeanne-Claude, Wrapped Reichstag, Berlin, 1971-95 | Fotos: Wolfgang Volz

Christo und Jeanne-Claude arbeiteten seit 1961 zusammen. Nach Jeanne-Claudes Tod im Jahr 2009 machte Christo weiter und konzipiert auch heute noch zukünftige Projekte wie die aus Ölfässern zusammengesetzte Mega-Skulptur The Mastaba in Abu Dhabi. Unter Verwendung von verschiedenen Stoffen und Verpackungsmaterialien verschmelzen die monumentalen Kunstwerke von Christo und Jeanne-Claude Architektur, Ingenieurswesen und Natur in einmaligen und spektakulären Gesten. Am bekanntesten sind sie für ihre Verpackung berühmter Bauwerke oder Objekte der Natur, darunter der Berliner Reichstag, die Pariser Pont Neuf, die elf Inseln von Surrounded Islands oder auch bescheidenere Objekte wie Bäume in einem Schweizer Park. Andere Werke entstanden völlig neu, z. B. Running Fence, ein durch Kalifornien verlaufender Stoffzaun, oder auch Valley Curtain, bei dem ein massiver roter Vorhang über ein Tal der Rocky Mountains gespannt wurde.