Morbius | Blutdurst

Es gibt ja zahlreiche zerrissene Charaktere im Marvel-Universum, die allen Grund haben, mit sich und ihrem Schicksal zu hadern. Aber zu den Auffälligsten beim Thema Selbstmitleid, gehört zweifelsohne Morbius, der Wissenschaftler, der durch einen Selbstversuch zu einem (Pseudo-)Vampir wurde und im Blutrausch oder vielmehr -Durst, seinen Kollegen und besten Freund Emil tötete.

Nun ist er auf der Suche nach einem Gegenmittel und Absolution! Eine schwierige Aufgabe, selbst mit Spider-Man an seiner Seite, der nicht nur mit Rat und Tat zur Seite steht, sondern auch sein mutiertes Blut spendet, um den Wahnsinn in Schach zu halten!

Über den Inhalt von Morbius | Blutdurst

Seit seiner Verwandlung zum Vampir, versucht Dr. Michael Morbius gegen seine bestialische Natur anzukämpfen und seinen Blutdurst zu unterdrücken. In seiner Verzweiflung ging er einen Schritt zu weit oder vielmehr in die falsche Richtung. Dabei überspannt er den Bogen und ruft Spider-Man auf den Plan – und die hass- und racheerfüllte Vampirjägerin Elizabeth.
Vampir-Splatter vom Feinsten mit einem Sack voll Selbstmitleid und Tragik! Geschrieben und gezeichnet von Vita Ayala, Marcelo Ferreira und vielen anderen.

Details zum Band:

Marvel | „Morbius 1: Blutdurst“
Panini Comics
Zeichner: Marcelo Ferreira
Autor: Vita Ayala
Storys: Morbius (2019) 1-5

Spider-Man | Werwolf-Wahnsinn

Der Titel ist mal wieder Programm! Nicht nur, kommt in der Tat der eine oder haarige Vollmond-Verehrer um die Ecke – auch der Wahnsinn lässt nicht lange auf sich warten. Das liegt nicht nur an der Spidy-Story an sich, sondern vielmehr an dem Konzept, dem das Spider-Man-Abenteuer unterliegt:

„Das liegt daran, dass das nicht allzu streng auf die Marvel-Kontinuität achtende Abenteuer aus Peter Parkers Vergangenheit von verschiedenen Kreativteams gestaltet wurde, die im sogenannten Round-Robin-Modus gearbeitet haben.“ Das heißt: Ein Team beginnt mit der Story und endet mit einem „Cliffhanger“ – das nächste Kreativteam macht weiter und so wird die Story nach und nach so richtig schön absurd.

Zur Story von Spider-Man | Werwolf-Wahnsinn

Spider-Man macht das, was er am liebsten tut – er hilft seinen Freunden. Diesmal Nick Fury und dessen Behörde SHIELD. Ort des Geschehens: Eine Weltraumstation, die viele Gefahren und Geheimnisse birgt – und die nebenbei das Leben des Netzschwingers gehörig durcheinanderwirbelt. Denn wenn sich der Fokus hin zu böse Wissenschaftler, Werwölfe und Spider-Schweine (jeder sollte so sein Schwein haben!… aber das ist wohl eine andere Geschichte!) verschiebt, dann Gute Nacht!

Details zum Inhalt:

Marvel: Spider-Man: Werwolf-Wahnsinn
Panini Comics
Zeichner: Chris Bachalo, Greg Smallwood, Mark Bagley, Mike Allred
Autor: Gerry Duggan, Jason Aaron, Jonathan Hickman, Nick Spencer
Storys: Spider-Man: Full Circle

Thanos | Das Infinity-Vermächtnis

Eine höchst verwirrende Geschichte über den Zustand allen Seins, beherrscht durch Thanos x 2, der in sich selbst aufgegangen ist und nun mächtiger und gnadenloser denn je ist.
Wie soll so jemand aufgehalten werden? So beginnt eine absurde Verfolgung, die Adam Warlock, Thanos Bruder Eros und Pip beginnen, ohne auf Raum und Zeit Rücksicht nehmen zu müssen… So eine Grenzenlosigkeit macht die Suche auch nicht wirklich einfacher…

Zum Inhalt von Thanos | Das Infinity-Vermächtnis

Thanos, der alle Entitäten des Kosmos und alle Verkörperungen der Schöpfung in sich aufgenommen hat („Ich bin das verschlungene Fleisch und das Gebiss, das es dem Kadaver abtrotzt“), ist so mächtig, wie niemals zuvor. Nun herrscht er über Raum und Zeit. Diese gottesgleiche Allmacht muss gebrochen werden – und so stellen sich die drei Verfolger Warlock, Eros und Pip, um die „finale Schlacht um die Ewigkeit“ zu beginnen.

Die wohl letzte Thanos-Geschichte von Jim Starlin, der nach 40 Jahren seine Schöpfung Thanos mit Zeichnungen von Alan Davis zu einem Abschluss bringt.

Details zum Comic

Marvel | Thanos: Das Infinity-Vermächtnis
Panini Comics
Zeichner: Alan Davis
Autor: Jim Starlin
Storys: Thanos: Infinity Ending

Der Batman, der lacht – Sonderband

„Schlacht in der Festung der Einsamkeit“ – der Untertitel klingt nach einem 70er Jahre Western – dahinter verbergen sich aber verschiedene Geschichten um Batman, der lacht, der aus einer anderen Dimension in die Welt der uns bekannten Superhelden herübergekommen ist. Hier versucht er seinen Wahnsinn zu infizieren, was ihm auch gut zu gelingen scheint -schon deshalb, da er unterstützt wird von Lex Luthor. Denn wir dürfen nicht vergessen: Wir befinden uns immer noch im „Jahr des Schurken“.

Um den Batman, der lacht, aufzuhalten schmieden Batman (unser Batman) und Superman einen recht verzweifelten Plan, der auch recht gut in die Hose gehen könnte… und dann gibt´s richtige Probleme.

Nebenbei werden noch diverse andere Helden von Batman, der lacht mit seinem Wahnsinn infiziert: Commissioner Jim Gordon, Supergirl, Donna und Blue Beetle – hier erinnert die Metamorphose ein klein wenig an „die Verwandlung“ von Franz Kafka… aber wirklich nur ein ganz klein wenig!

Diese schaurige Kompilation wurde ersonnen und umgesetzt von Joshua Williamson, David Marquez, Dennis Hallum, Freddie E. Williams II und vielen anderen.

Details zum Band:

DC | Der Batman, der lacht Sonderband 2: Schlacht in der Festung der Einsamkeit
Panini Comics
Zeichner: Brent Peeples, David Marquez, Freddie E. Williams II
Autor: Dennis Hallum, Joshua Williamson, Zoë Quinn
Storys: Batman/Superman (2019) 3-4, The Infected: Deathbringer 1, The Infected: Scarab 1

Hawkman

Der Band Hawkman | Die Dunkelheit im Inneren widmet sich nicht nur der abstrakten Dunkelheit in einem selbst, sondern auch um die ganz reale Dunkelheit um einen herum, die wir in Form von Schatten kennen. Aber was tun, wenn sich diese Schatten lösen, sich selbstständig machen und gar gegen die Besitzer arbeiten? Eine besondere Aufgabe, die da auf Hawkman im „Jahr des Schreckens“ wartet – gut, dass sein guter Freund Shade an seiner Seite ist.

Zum Inhalt des Bands:

In Kenia sucht Hawkman, der gefiederte Held, der schon so viele Leben gelebt hat, endlich nach innerem Frieden. Aber statt Ruhe zu finden, wird er von seinem eigenen Schatten attackiert.
Es stellt sich heraus, dass Hawkmans alter Widersacher Shadow Thief hier die Fäden zieht. Der zuvor mittelmäßige Dieb besitzt auf einmal eine ganze Menge mehr Macht – diese hatte er zuvor von Lex Luthor verliehen bekommen.
Dem geflügelten Krieger bleibt nur noch die Möglichkeit, sich an seinen Freund Shade, dem Helden der Dunkelheit, zu wenden. Doch die Dinge laufen nicht so im Schattenland, wie sich Hawkman sich das erhofft hatte…

„Das Jahr des Schreckens“ wurde für Hawkman von Robert Venditti, Pat Olliffe und Will Conrad eingeläutet.

Details zum Band:

DC | Hawkman 3: Die Dunkelheit im Innern
Panini Comics
Zeichner: Pat Olliffe, Will Conrad
Autor: Robert Venditti
Storys: Hawkman 13-19

Batman | Kreatur der Nacht

Batman ist bekanntlich Bruce Wain – oder doch Bruce Wainright? Seine Eltern wurden von Einbrechern umgebracht und Bruce baut aus dem Erbe ein Wirtschaftsimperium auf.
Wie bei dem kürzlich besprochenen Comic von Gwenpool, verschwimmen auch hier die Grenzen zwischen der Comic-Wirklichkeit und den Geschichten aus den Comic-Fantasie. Damit endet aber auch schon die Gemeinsamkeit. In Batman | Kreatur der Nacht wird die Geschichte eines ewig 9Jährigen aufgezeigt, der versucht, mit Hilfe seines Batman-Wissens, seine Realität zu erschaffen. Eine tragische und zugleich berührende Geschichte, mit vielem Fast-Bekannten.

Erschaffen wurde dieses kleine Meisterwerk in jahrelanger Arbeit von Kurt Busiek und John Paul Leon.

Zum Inhalt von Batman | Kreatur der Nacht

Der junge Bruce Wainwright liebt seine Batman-Comics und lebt in den Geschichten. Allerdings sollte der junge Bruce bald einsehen, dass die reale Welt nicht so funktioniert, wie sie es in der Comic-Welt tut – denn: Es gibt keine Superhelden!
Trotzdem scheint es auf einmal, als ob allein die Fantasie und der Kummer über den Verlust seiner Eltern ausreichen würden, um eine „dämonische Kreatur der Nacht“ erscheinen zu lassen, die Bruce und seine ermordeten Eltern rächt.

Zum Inhalt des Comics.

DC | Batman: Kreatur der Nacht
Panini Comics
Storys: Batman: Creature of the Night 1-4
Zeichner: John Paul Leon
Autor: Kurt Busiek

GWENPOOL

„Schlägt zurück“! Welch ein Titel! Der macht was her! Und genau das soll er, denn es ist reine Verzweiflung! Denn Gwenpool, die Wandlerin zwischen den Welten, Realitäten und Comic-Panels kämpft um ihre Existenz. Und das ist in realen Sinne wortwörtlich gemeint. Was muss eine Marvel-Figur tun, um von den Lesern beachtet zu werden? Reicht es „zurück zu schlagen“?

Aus dieser Überlegung und der entsprechenden Umsetzung entspinnt sich eine der haarsträubendsten Stories des Jahres.

Ungemein unterhaltsam und innovativ! Es wäre ein Jammer, wenn es wirklich die letzte Geschichte mit Gwenpool wäre!

i-love-urbanart.com
https://paninishop.de/media/image/c7/90/91/gwenpool-schlaegt-zurueck-cover-dosma238.jpg
Marvel | Gwenpool schlägt zurück

Zum Inhalt von „Gwenpool schlägt zurück

Gwenpool konnte sich nur endlich einen Platz im Marvel-Kosmos sicher…. und schon steht dieser Platz schon wieder auf der Kippe, falls ihr nicht doch noch ein Clou gelingen sollte und sie ihrer Leserschaft von sich überzeugen sollte. Was könnte es da alles geben:
– Spider-Man demaskieren?
– Reed von den F4 küssen? Oder besser Sue? Oder beide?
– Hulk in den Kopf schießen (und anschließend überleben!)?
Wird es Gwenpool schaffen, in diesem Band zu überzeugen oder wird sie immer im Jenseits des Marvel-Kosmos verschwinden?
Genial umgesetzt von Leah Williams und David Baldeón.

https://paninishop.de/media/image/96/48/32/gwenpool-schlaegt-zurueck-dosma238-blick-in-den-comic.jpg
Marvel | Gwenpool schlägt zurück (Detail aus dem Inhalt)

Details zum Band:

Marvel | Gwenpool schlägt zurück
Panini Comics
Zeichner: David Baldeon
Autor: Christopher Hastings, Leah Williams
Storys: Gwenpool Strikes Back 1-5

Das Jahr des Schurken

Schurken gibt es viele – und in ganz unterschiedlichen Kategorien. Und diese werden auch jährlich in der „Die Schurken des Jahres-Gala“ gekürt und prämiert. Die Kategorien sind hierbei ebenso unterschiedlich wie die Nominierten – „der Preis für Obsessionen“ wird zum Beispiel geehrt; oder der beste Schurken mit einem „Vogelmotiv“; oder der beste „Gesichtskannibale“! Alles ist möglich… Aber nicht für alle! Und das schreit nach Rache!
Durch den Abend führt im Übrigen – auf teilweise haarsträubend-humorige Weise: Harley Quinn!

Zum Inhalt von „Das Jahr des Schurken

Apex Lex der bereits vielen Superkriminellen zur Macht verhalf, begibt sich auf die Reise durch die Welten des Multiversums – und begegnet dort in Raum und Zeit einer ganzen Menge unterschiedlicher Lex Luthors. Währenddessen trifft Aquamans Halbbruder Ocean Master auf die Schurkin Marine Marauder, die Lex mit gewaltigen Meereskräften ausgestattet hat. Ocean Master muss sich nur für seinen künftigen Weg entscheiden…
Zudem soll, wie bereits erwähnt, Harley den Schurken-Award verleihen- und nebenbei in Luthors Auftrag verhindern, dass ein neidischer und enttäuschter Schurke, das Event hochgehen lässt…

Diese Stories wurden unter anderem von Mark Russell, Bryan Hitch, Jason Latour und Mike Norton umgesetzt.

Details zum Inhalt

DC | Das Jahr des Schurken 2
Panini Comics
Zeichner: Bryan Hitch, Miguel Mendonca, Mike Norton
Autor: Dan Watters, Jason Latour, Mark Russell
Storys: Year of the Villain: Lex Luthor 1, Year of the Villain: Ocean Master 1, Harley Quinn’s Villain of the Year 1