CLOSING TIME | DOK.fest 2019

Deutschland-Premiere des Films beim DOK.fest München 2019


DOK.fest 2019 | CLOSING TIME | Filmstill

CLOSING TIME – Über den Film

Der Nachtimbiss „Kleine Gerichte mit Reis“ an einer Kreuzung unter der Stadtautobahn, mitten in Taipeh, Taiwan. Jeden Tag die gleichen Handgriffe, die gleichen Abläufe. Auf den Markt, den Preis von Wasserspinat diskutieren, das Wetter, kochen, die Gestalten der Nacht. Langsam lernt man die Gäste des Imbisses und die Anwohner kennen. Den Spieler, den Taxifahrer, ein Liebespaar, den zurückgelassenen Hund. Plansequenzen. Ebenso langsam verändert sich das Sehen, die Nachbarschaft wird vertraut, das Hören wird feiner. Es ist eine poetische Bilder- und Klanggeschichte wie eine lange Meditation. Eines Tages nimmt Mr. Kuo auf dem Rückweg vom Markt eine andere Autobahnausfahrt und alles kommt in Bewegung. Elena Alvarez

Zum Hintergrund

Im Anschluss zum Film plauderte die Autorin Nicole Vögele noch ein wenig aus dem Nähkästchen und beantwortete Publikumsfragen. Plan war, einen Film zu drehen, in dem das „normale Leben in Taiwan bei Nacht“ gezeigt wird. Das Lokal, das im Mittelpunkt des Films steht wurde dabei zufällig gefunden und kurzerhand als Mittelpunkt des Films gewählt.

Für mich war auffällig, dass die einzelnen Szenen immer ein bisschen länger waren als wir es gewohnt sind sind. Ein Grund für die beruhigende fast schon medidative Wirkung von Closing Time. Es scheinen aneinandergereihte Film-Stills zu sein, bis sich dann doch noch was bewegt.

Gefilmt wurde auf tatsächlichen, echten Film – ohne digitale Geräte!
Die Perspektive ist entweder sehr nah (close ups), so als ob man zur Szene dazu gehört oder aber die Szenerie ist weit weg, als ob man ein zufälliger Beobachter wäre.
Szenen sind beispielsweise Restaurants, die Küche, ein Tätowierer bei der Arbeit, eine Spielhalle. Auch Szenarien wie ein wütener Taifun oder ein Stück Styropor, dass durch die Luft gewirbelt wird.
Nach Aussagen von Vögele war das Hauptkonzept, dass es kein Konzept gab… Eine gewagte Aussage! Was sich richtig oder falsch anfühlte, wurde in genau dem Moment entschieden. Sound spielten ebenfalls eine große Rolle, die zuvor in Taiwan gesammelt wurden… Die Sounds waren offenbar ausschlaggebender als die mangelnde Sprachkenntnisse.

Hintergrund-Informationen

Produktion: A Beauvoir Films Production, Filmakademie Baden-Württemberg. Produzent: Aline Schmid, Marisa Meier. Länge: 116 min. Vertrieb: Taskowski Films.
Nicole Vögele – Gretzenbach/Schweiz, 1983

Vögele beginnt zunächst als Journalistin und Reporterin für das Schweizer Fernsehen zu arbeiten. Ab 2010 studiert sie Dokumentarfilm an der Filmakademie Baden Württemberg. Ihr Essayfilm NEBEL wird 2014 auf der Berlinale gezeigt.

CLOSING TIME: Spielzeiten und Infos:

Freitag | 10.05.2019 | 20:00 Uhr im City 2 | OmeU
Dienstag | 14.05.2019 | 19:00 Uhr im HFF – Kino 1 | OmeU
Freitag | 17.05.2019 | 21:00 Uhr im Rio 2 | OmeU
Samstag | 18.05.2019 | 11:30 Uhr im HFF – Kino 2 | OmeU

Alle Infos zum Film und zum DOK.fest: HIER

German ComicCon München

Man stelle sich vor, man ist ein Comic-Fan der ersten Stunde – ist mit Walt Disney´s Micky und Donald aufgewachsen, mit Asterix und Freunde in den Kampf gegen die Römer ins Feld gezogen, hat mal bei Calvin & Hobbes Unsinn getrieben und philosophiert und hängt jetzt irgendwo bei DC und Marvel fest, um die Welt zu retten oder auch mal zu vernichten…! Tja, dann flasht einen eine ausgewachsene Comic-Messe natürlich gewaltig.

Da bildet die German ComicCon in München natürlich keine Ausnahme. Allerdings machen´s die Besucher den Veranstaltern auch echt leicht! Alle möglichen Haupt- und Nebenfiguren aus Comics, SF- und Fantasie-Filmen stehen Schlange, um ihre Helden auf der Bühne zu sehen, ein begehrtes Autogramm abzujagen und nebenbei selbst fotografiert zu werden. Und das, obwohl mit 30,- Euro ein wirklich stolzer Preis für den Eintritt gefordert wird.

Die COMIC CON MÜNCHEN könnt ihr noch bis zum 16. September 2018 im M.o.C. München besuchen. Mehr Infos und das komplette Programm findet ihr unter: http://www.germancomiccon.com/de/muenchen