Venom | der erste Wirt

Wie der Vater so der Sohne…! Der Symbiont, der sich mit Eddie Brock zusammengetan hat und der mit ihm schon das eine oder andere Abenteuer erleben durfte, ist Vater geworden…Eddie auch – vom selben Sohn! Spannend! Dadurch entstehen natürlich so einige emotionale Verwicklungen, die nur allzu menschlich/alienesk scheinen…

Zum Inhalt:

Venom, der düstere Antiheld aus den Tiefen des Weltraums, ist eine Symbiose aus einem Symbionten und dem Wirt Eddie Brock. Doch eines Tages erfährt Eddie, dass die Alien einst mit einem Soldaten im galaktischen Krieg zwischen den Skrulls und den Kree verbunden waren. Und: Er trifft den ersten Wirt seines Symbionten.
Dieser erhebt immer noch Besitzansprüche, um die Eddie sowohl auf der Erde als auch im All kämpfen muss…

Diese vollständige Miniserie wurde aktionreich von Mike Costa, Mark Bagley, Ron Lim und Paco Diaz in Szene gesetzt!

Details zum Band:

Marvel | Venom: Der erste Wirt
Panini Verlag
Zeichner: Mark Bagley, Paco Medina, Ron Lim
Autor: Mike Costa
Storys: Venom: First Host 1-5

Der Tod der INHUMANS

…oder das Abenteuer vom Pferd und dem Hund! Na gut, soweit will ich nicht gehen, aber amüsant in einer ansonsten doch Recht düsteren Story ist es schon… allerdings wiederum nicht, wenn man sich vorstellt, dass allerlei Existenzen im Universum mit Vernunft und der Gabe zu kämpfen ausgestattet sind…
Wie dem auch sei – um was geht es in diesem Band?

Vor langer Zeit erschufen die außerirdischen Kree die übermenschliche Inhumans, die unglaubliche individuelle Fähigkeiten haben und laut einer Prophezeiung sogar das Ende der Kree bedeuten könnten.
Aus diesem Grund wolle sie nun, dass sich die Inhumans, zu ihrer eigenen Sicherheit, unterordnen oder andernfalls den tödlichen Konsequenzen ins Auge blicken.
Doch wollen die gnadenlosen Kree lieber nicht warten, bis Black Bold, Medusa, Karnak und Co. eine Entscheidung über die Zukunft ihres Volkes gefällt haben und rüsten sich für den Präventivschlag…
Und schon wütet der Tod gnadenlos unter den Inhumans… Aber solange noch die Stimme des Anführers Black Bolt zu hören ist, gibt es Hoffnung.

Diese Miniserie wurde von Donny Cates komponiert und von Ariel Olivetti zeichnerisch umgesetzt.

Details zum Band:

Marvel | Der Tod der Inhumans
Panini Verlag
Autoren: Donny Cates
Zeichner: Ariel Olivetti
Storys: Death of the Inhumans 1-5

Gut gegen gut…

…oder wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte!

Über den Inhalt

Die Champions – Marvels junge Helden mit Ms. Marvel, Spiderman, Nova, Hulk, Viv Vision und Ironheart stoßen im – zurzeit noch – ewigen Eis auf eine Forschungsstation von einem Widerling mit dem pittoresken Namen: „Master of the World“. Als dann noch Captain Marvel und Alpha Flight mitmischen, droht die Lage zu eskalieren.

Zudem gilt es, den Zusammenhalt der Campions zu stärken – auch im Angesicht des Todes naher Verwandter oder Freunde…


Champions Sonderband 1: Die nächste Generation | aus dem Inhalt

Zum Hintergrund der Champions:

Vor einiger Zeit stießen die junge Inhuman-Gestaltenwandlerin Ms. Marvel Kamala Khan, Miles Morales aka Spiderman und Nova aka Sam Alexander, zu den Avengers.

Nachdem sie von ihrer erfahrenen Kollegen einmal zu oft enttäuscht wurden, gründeten sie die „die Champions“! Mit der Absicht, alles besser als „die Alten“ machen zu wollen, schloss sich ihnen noch der zeitversetzte Cyclops, der geniale Hulk, Visions künstlich-menschliche Tochter Viv und schließlich Ironheart an.


Champions Sonderband 1: Die nächste Generation | aus dem Inhalt

Details zum Band:

Champions Sonderband 1: Die nächste Generation
Panini Verlag
Autoren: Jim Zub
Zeichner: Sean Izaakse | Kevin Libranda
Storys: Champions 19-24


Die Rückkehr der Legenden

Mit dieser Story über Tony Stark aka Iron Man ist ein phänomenales Comeback des arroganten aber nicht unsymphatischen Genies gelungen. Voll von Action, Witz und einem Versuch das Zusammenleben zwischen KI und Menschen zu ermöglichen.

Was bisher geschah:

Fangen wir im zweiten Superheldenkrieg an – in diesem starb der beste Freund Tonys Jim Rhodes. Er selbst fiel nach einem Duell mit Captain Marvel ins Koma. Mit der jungen und genialen Riri Williams sowie fand sich würdiger Ersatz für Iron Man, die an seiner Stelle die nahezu unbezwingbare Rüstung übernahm.

Die Rückkehr von Tony nahm er schließlich mit Hilfe eines „Bewusstseins-Back-Up“ vor. Auch seinen Körper – und den von Rhodes – stellte er wieder druch Hightech-Zellteilungsverfahren (oder so ähnlich) wieder her… auf alle Fälle, ganz schön abgefahren.

Und so kam es zum Auftaktband der Iron-Man-Saga von Dan Slott und Valerio Schiti.

Noch Kurz zum Inhalt:

„Allein die menschliche Vorstellungskraft setzt der Idee Grenzen“ – nach dieser Devise wird in der Firma Stark Unlimited geforscht und entwickelt. Doch der Weg in die Zukunft voll künstlicher Intelligenz, die zeitweise menschlicher agieren, als die natürlichen Vorbilder und virtuelle Realitäten birgt auch das eine oder andere Problem.

Neben einer Menge Aktion werden auch ein Menge moralische und ethische Problem, die KI und VR mit sich bringen offensichtlich.

Details zum Inhalt:

Marvel: Tony Stark: Iron Man 1 -Die Rückkehr einer Legende
Panini Comic
Autoren: Dan Slott
Zeichner: Valerio Schiti
Storys: Tony Stark: Iron Man 1-5

Die Legende von Captain Amerika

Eine scheinbar „SCHÖNE NEUE WELT“ scheint es zu sein, in der der Ur-Urenkel von Steve Rogers alias Captain Amerika lebt. Also lange, nachdem der aufrechte Amerikaner gegen die Nazis gekämpft hat.

Aber selbst im gloreichen Jahr 2314 ist das Leben nicht so wunderbar, wie es schein – alles andere als „Das gelobte Land“. Etwas Böses spielt sich hinter den Kulissen ab, das sowohl für den Sohn des Helden-Nachkommen Jack Rogers als auch für die komplette Bevölkerung zu einer Gefahr wird.

Verzweifelt versuch Jack zumindest seinen Sohn zu retten und geht dem Geheimnis con Captain America auf den Grund. Das, was er entdeckt, ist allerdings alles andere als eine Rettung für die Menschheit…

Mark Waid setzt diese Utopie bzw. die benahe Dystropie mit zahlreichen Zeichenstars in phantastisch, minimalistischen Bildern um…

Details zum Band:

Captain America: Steve Rogers 7: Das gelobte Land
Panini Verlag
Autoren: Mark Waid
Zeichner: Chris Samnee | Jack Kirby | Adam Hughes | J. G. Jones | Howard Chaykin | Leonardo Romero | Chris Sprouse
Storys: Captain America 700 (II) | 701-704


Es weihnachtet sehr…

… auch bei Marvel! Daher gibt´s das „Spider-Man und die Avengers Weihnachtsgeschichten“-Special – pünktlich vor dem Fest! Und da vor der Bescherung quasi nach der Bescherung ist wird das Comic niemals an Aktualität verlieren! Es lebe der Geist der Weihnacht!

MARVEL | SPIDER-MAN UND DIE AVENGERS: WEIHNACHTSGESCHICHTEN |
PANINI VERLAG

Um was geht´s in diesem Spider-Man-Band?

Die Avengers um Iron Man und Luke Cage, die bei Dr. Strange eine Weihnachtsfeier schmeißen, bekommen es mit einem, im wahrsten Sinne des Wortes, unmenschlichen Santa Claus zu tun. Spider-Man und seine Frau Mary Jane werden an Heiligabend aus ihrer Wohnung geworfen und suchen eine neue Bleibe, während es für die Spinne natürlich noch ein paar Verbrecher zu beseitigen gilt…

In der dritten Story erlebt Spider-Man, Flash Thompson, J. Jonah Jamesson, die Fantastic Four und weitere Helden eine ziemlich chaotische Nacht vor Weihnachten.

Die drei Stories wurden extra für Weihnachten von David Michelinie, Todd McFarlane, Darwyn Cooke und anderen zusammengestellt…

Details zum Comic

MARVEL | SPIDER-MAN UND DIE AVENGERS WEIHNACHTSGESCHICHTEN |
PANINI VERLAG
Autoren: Darwyn Cooke | David Michelinie | Jeff Parker
Zeichner: Darwyn Cooke | Todd McFarlane | Reilly Brown | Jay Bone
Storys:
Amazing Spider-Man 314
Spider-Man: Tangled Web 21
Marvel Holiday Special 2005 (II)


„Flashbacks“ (DEADPOOL)

Dies ist vermutlich das durchgeknallteste Comic, das ich in diesem Jahr in den Händen halten durfte. Mit „DEADPOOL – Flashbacks“ verstärkt sich für mich der Verdacht, dass die Macher bei Marvel sich nicht nur durch Kaffee-Konsum auf Touren bringen.

Wenn die erste Story schon den Kampf Deadpools und Cables gegen den zeitreisenden Hitler thematisiert, kann man sich vermutlich auf einiges gefasst machen. Weiter springt dann Deadpool in den Dekaden und liefert sich noch einige Fights an der Seite bekannter Helden – alles natürlich gespickt mit teilweise haarsträubenden Wortwitzen…

Erwähnt werden sollte auf alle Fälle noch das gigantische Cover im 70th Funk-Look! My Favorite!!! Zudem kommt die gesamte Ausgabe im Retro-Style um die Ecke und verzichtet auf die sterilen Hochglanzseiten – das heißt: Die Haptik stimmt! Also: Eine rundum gelungene Ausgabe!

DEADPOOL: FLASHBACKS: EIN MANN FÜR ALLE ZEITEN | Panini Verlag
DEADPOOL: FLASHBACKS: EIN MANN FÜR ALLE ZEITEN | Panini Verlag

Zum Inhalt:

In diesem Band sind alle verschollenen DEADPOOL-Episoden längst vergangener Tage erstmals chronologisch geordnet. Dabei werden die Grenzen des Irrsinns überschritten – wie schon erwähnt, zum Beispiel, wenn Hitler in den 50ern der Garaus gemacht wird.

In den 60ern wird ein Tohuwabohu von kosmischem Ausmaß bereitet. In den 70ern macht DEADPOOL zusammen mit Luke Cage und Iron Fist die Straßen des Spanischen Harlems unsicher bzw. wieder sicher. In den 80ern taucht der Held mit dem unsäglichen Humor im Iron-Man Klassiker auf und bekommt in den 90ern schließlich die Infinity-Steine in die Hände… Puh…! So interessant kann Geschichte sein!

Verantwortlich für dieses herausragende Werk sind unter anderem: Gerry Duggan, Brian Posehn und Scott Kolish.

Details:

DEADPOOL: FLASHBACKS: EIN MANN FÜR ALLE ZEITEN
Panini Verlag
Autoren: Gerry Duggan | Brian Posehn
Zeichner: Scott Koblish
Storys: Deadpool 7 | 13 | 20 | 26+27 | 34 | 40 | 45

Doctor Strage | Punisher

Wunderwaffe

Als der Punisher auf seinem Kreuzzug gegen das organisierte Verbrechen mit übernatürlichen Mächten konfrontiert wird, wendet er sich kurzentschlossen an den heldenhaften Zauberer Dr. Strange. Die Unterschiede zwischen den beiden könnte nicht größer sein – trotzdem müssen sie zusammenarbeiten, um es mit den Monstern und Dämonen New Yorks aufzunehmen.

Diese Miniserie wurde vom Autor John Barber geschrieben und von Jason Muhr gezeichnet.

Marvel | DOCTOR STRANGE/PUNISHER: WUNDERWAFFE Panini Verlag
Marvel | DOCTOR STRANGE/PUNISHER: WUNDERWAFFE Panini Verlag

Hintergründe

Ein neues Team-Up hält Einzug in Deutschland: Zwei grundverschiedene Marvel-Ikonen – Doktor Stephen Strange und der gnadelose Punisher Frank Castle. Zuletzt wurde Strange, sein Sanctum Sanctorum und die gesamte Welt der Magie vom hasserfüllten Imperator und der unmenschlichen Empirikul-Armee angegriffen, die alles Magische ausrotten wollten.

Marvel | DOCTOR STRANGE/PUNISHER: WUNDERWAFFE Panini Verlag
Marvel | DOCTOR STRANGE/PUNISHER: WUNDERWAFFE Panini Verlag

Der Krieg gegen sie lies die magischen Ressourcen der Erde und Strange als ihren obersten magischen Kammerjäger geschwächt zurück, sodass er neuerdings verstärkt auf Waffen und Artefakte zurückgreifen muss.

Details:

Marvel | DOCTOR STRANGE/PUNISHER: WUNDERWAFFE
Panini Verlag
Autoren: John Barber
Zeichner: Andrea Broccardo
Storys: Dr. Strange/Punisher: Magic Bullets 1-4

MVW

… hinter dieser harmlosen Abkürzung steht nichts anderes als das klobige Wort: Mutantenvernichtungswaffe – und die, hat es wirklich in sich, wie das Quartett der Waffe X um Wolverin und auch Hulk feststellen mussten.

Aber der Reihe nach:

Über die Jahre hat das staatliche Waffe X-Projelt in brutalen und menschenverachtenden Versuchen die tödlichsten Kämpfer des Planeten erschaffen – zumindest solange, bis es eines Tages eingestellt wurde. Doch nun hat der religiöse Fanatiker William Stryker die Experimente wieder aufgenommen – diesmal aber mit fataleren Folgen als zuvor. Dort, wo früher meist Mutanten als Versuchskaninchen missbraucht wurden, sind genau diese jetzt das Ziel neuer, meist menschlicher Cyborg-Killer, die alle „Homo Sapiens Superior“ vernichten sollen.

Nachdem ihm seine Hightech-Monster einige wichtigen Blutproben besorgt haben, plant Stryker den ganz großen Coup: Waffe H – die tödlichste Killermaschine, die je auf Mutantenjagd gegangen ist. Scheinbar unbesiegbar, da sie mit der DNA von Wolverine UND Hulk ausgestattet ist…

Greg Pak schrieb diese mitreißende Story und der Zeichner Mahmud Asrar setzte sie in Szene – grandios!

Marvel | MVW - MUTANTENVERNICHTUNGSWAFFEN | Panini Verlag
Marvel | MVW – MUTANTENVERNICHTUNGSWAFFEN | Panini Verlag

Zum Hintergrund:

Vor Jahrzehnten versuchte ein geheimes Militärexperiment den perfekten Soldaten zu erschaffen. Nachdem es im Laufe der Zeit kontinuierlich auf den aktuellsten wissenschaftlichen Stand gebracht wurde, gipfelte die Entwicklung schließlich im Waffe-X Programm, das für die Existenz einiger der schlimmsten Killer und Söldner auf der Erde verantwortlich ist – darunter die gefürchteten Kampfmaschinen wie Wolverine und Sabretooth.

Eigentlich dachte man, die menschverachtende Einrichtung hätte jegliche Aktivität längst eingestellt, doch als perfekt getarnte Adamantium-Cyborgs mit Mutantenkräften gezielte Anschläge auf Logan, Sabretooth, Domino, Warpath und Lady Deathstrike verüben, gehen die Betroffenen der Sache gemeinsam auf den Grund.

Deatils:

Marvel | MVW – MUTANTENVERNICHTUNGSWAFFEN
Panini Verlag
Autoren: Greg Pak
Zeichner: Mahmud Asrar | Mark Borstel | Ibraim Roberson
Storys: Weapons of Mutant Destruction Alpha | Totally Awesome Hulk 20-23 | Weapon X 5-6

DEADPOOL killt… mal wieder!

Alternative Fakten Welten sind wie geschaffen für besonders gewalttätige und krassen Stories. Besonders die Marvel-Helden finden sich hin und wieder in diesen Parallelwelten wieder, von denen es im Marvel-Weltenverbund eine ganze Menge gibt.

MARVEL COMIC | DEADPOOL KILLT SCHON WIEDER DAS MARVEL-UNIVERSUM | PANINI VERLAG
MARVEL COMIC | DEADPOOL KILLT SCHON WIEDER DAS MARVEL-UNIVERSUM | PANINI VERLAG

Schmutzige Details:

Diese Tradition geht auf die Reihe WAS WÄRE WENN…? zurück, in der man seit 1977 alle möglichen Gedankenspiele durchexerzierte. Der thematische Vorläufer dieses Comics „DEADPOOL killt das Marvel-Universum“ sind maßgeblich durch den Band „der PUNISHER killt das Marvel-Universum“ aus dem Jahre 1995 inspiriert. Verantwortlich hierfür waren der Zeichner Doug  Braithwaite und der Autor Garth Ennis, der später zu einem der wichtigsten PUNISHER-Autoren werden sollte.

DEADPOOL | killt schon wieder das Marvel-Universum

MARVEL COMIC | DEADPOOL KILLT SCHON WIEDER DAS MARVEL-UNIVERSUM - BUCHMESSE LEIPZIG VARIANT | PANINI VERLAG
MARVEL COMIC | DEADPOOL KILLT SCHON WIEDER DAS MARVEL-UNIVERSUM – BUCHMESSE LEIPZIG VARIANT | PANINI VERLAG

Die Helden des Marvel-Universums fallen wie die Fliegen von den Wänden und DEADPOOL in sein Verderben. Doch die Blutspur, die der Söldner mit der großen Klappe durch die Reihen der Avengers und ihrer Kollegen zieht, lässt sich nicht mit seinem üblichen Instinkt erklären. Diesmal ist es etwas anders. Gwenpool, Moon Knight, der Punisher, Misty Knight und Cable sind der unglaublichen Wahrheit auf der Spur, während DEADPOOL bereits Spider-Man, Miles Morales, die X-Men und Jessica Jones ins Visier nimmt und dabei schrecklicher wütet als Ultron oder Venom….

Diese brutale Mini-Serie wird präsentiert von Cullen Bunn, Dalibor Taljic und Goran Sudzuka.

Details zum Band:

DEADPOOL KILLT SCHON WIEDER DAS MARVEL-UNIVERSUM
Panini Verlag
Autoren: Cullen Bunn
Zeichner: Dalibor Talajic
Storys: Deadpool kills the Marvel Universe Again 1-5