Infinity War(p)s

Mit diesem Wortspiel fängt ein wirklich außergewöhnliches Comic an – Infinity Wars bzw. der Infinity Warps Megaband verbindet die typischen Elemente uns wohlvertrauter Superhelden und lässt sie in einem Parallel-Universum diverse Abenteuer bestehen, da auf Grund der Doppel-Begabung entsprechend haarsträubend sind.

Teilweise wunderbar absurd, aber immer spannend und fesselnd! Auch Alternativen können es faustdick hinter den

i-love-urbanart Redaktion

Zum Inhalt

Die grenzenlose Macht der Infinity-Steine hat ein anderes Universum erschaffen, in dem viele Verteidiger der Guten zu neuen Helden verschmolzen sind. In dieser alternativen Wirklichkeit kämpfen nicht, wie wir es gewohnt sind Captain America, Iron Man, Thor, Spider-Man oder ein Black Panther gegen das Böse. Es sind Soldier Supreme, Iron Hammer, Arachknight, Ghost Panther, Green Widow, Waffe Hex und das Punisher Pack, die die Dinge in die Hand nehmen und ordentlich aufräumen.
Aber nicht alle irren im Ungewissen und akzeptieren die neue Wirklichkeit ohne sie zu hinterfragen: Sleepwalter weiß um die alte Realität und taucht tief in Gomoras Albträume ein, um die alte Wirklichkeit wieder herzustellen.
Infitit Warps ist ein wunderbares Comic, um Neueinsteiger zu verwirren, erdacht, geschrieben und erstellt von Gerry Duggan, Al Ewing, Dennis Hopeless, Adam Kubert, Todd Nauck und vielen anderen.

Details zu Band:

Marvel | Infinity Wars Megaband
Panini Verlag
Autoren: Gerry Duggan | Dennis Hopeless | Al Ewing
Zeichner: Adam Kubert | Todd Nauck | Ramon Rosanas
Storys: Infinity Wars: Weapon Hex 1-2, Arachknight 1-2, Iron Hammer 1-2, Infinity Warps 1-2, Ghost Panther 1-2, Soldier Supreme 1-2, Sleepwalker 1-4

Fantastic Four | wiedervereinigt!

Endlich ist es soweit! In einem grandiosen Finale und im gemeinsamen Kampf gegen gegen Griever, die Trauernde, finden die F4 wieder zusammen – und Ben seinen Trauzeugen!
Zudem müssen sie sich, zurück auf der Erde, gegen vier Nachahmer, den Fantastix, behaupten – das ist aber nur eine Randnotiz…

Zum Inhalt von Fantastic Four – die Rückkehr

Drei Jahre ist es her, seit Reed Richards, seine Frau Susan und die Kinder der Future Foundation das letzte Mal gesehen wurden – andere sprechen sogar von 5 Jahren!
Ben Grimm aka das Ding scheint sich mittlerweile mit der Tatsache abgefunden zu haben und versucht, sein Leben so normal wie möglich – ist das als lebender Felsbrocken überhaupt möglich? – zu führen. Allerdings will Jonny Storm aka die Fackel den Verlust nicht einfach hinnehmen…
Bis endlich das Zeichen am Himmel zu sehen ist – das echte! Kein Kinderstreich!

Die Wiedervereinigung in grandiosen Artwork aus der Feder von Dan Slott, Sara Pichelli, Stefano Caselli, Nico Leon, Simone Bianchi und Skotti Young.

Details zu Fantastic Four – die Rückkehr

Marvel | Fantastic Four 1: Die Rückkehr
Panini Verlag
Autoren: Dan Slott
Zeichner: Sara Pichelli | Stefano Caselli | Skottie Young | Simone Bianchi
Storys: Fantastic Four 1-4

Deadpool | Wade all-mächtig

Wade Wilson aka Deadpool dreht mal wieder voll auf – nicht nur zu Lande, sondern auch in der Luft, genauer: im All! Kein Weg ist zu weit, für einen ordentlichen Kampf. Und auch vor einer Spontan-Symbiose mit einem Alien (genau! DER Alien!) schreckt er nicht zurück – im Gegenteil! Es entsteht eine innige Verbundenheit… zwischen den beiden!
Aber das ist nur eine von viele humorig-skurrilen Randepisoden – und hier sind blöde Sprüche, verunglückte Wortwitze und Anspielungen noch nicht berücksichtigt…

Zum Inhalt des Deadpool-Bands:

Wie schon erwähnt hat sich Deadpool aka der Söldner mit der großen Klappe, auf eine ziemlich chaotische Reise ins All begeben, um dort irgendwo ein probates Mittel in Form einer Waffe, gegen seinen Todfeind Madcap zu finden. Wie zu erwarten stolpert er von eine Nest voller Ärger ins nächste. Viel schwerwiegender ist aber ein anderes Problem: Blind vertraut er seinem alten Kumpel Captain America, der aber offenbar der Organisation Hydra in die Hände spielt…. Dubios – und tödlich!

Details zum Comic:

Marvel | Deadpool | Wade all-mächtig
Panini Verlag
Autoren: Gerry Duggan
Zeichner: Scott Koblish | Matteo Lolli | Mike Hawthorne
Storys: Deadpool (2016) 25 | 30-36

X-23

Beim Titel „Zwei flogen über das Kuckucksnest“ wird vielleicht der eine oder andere falsche Erwartungen haben, der an das Original „Einer flog über das Kuckucksnest“ von Ken Kesey oder den brillanten Film von Miloš Forman mit Jack Nicholson denkt.

Allerdings sind vielleicht doch mehr Gemeinsamkeiten zwischen dem Original-Manuskript und dem Mavel X-23 Band zu finden, als vermuten lässt. Wenn die ganze Szenerie anstatt in einem Versuchslabor in einer psychiatischen Anstalt stattfinden würde, dann würde das Durcheinander schon Recht gut passen… naja, fast!

Zum Inhalt des Comics:

Laura Kinney, Klon und Ex-Wolverine wird wieder zu X-23 und kehrt damit zu ihren Wurzeln zurück. Ihr Ziel war es eigentlich, zu vermeiden, dass niemand ebenfalls ihr unmenschliches Schicksal erleiden muss. Allerdings macht ihr die Entführung ihrer kleinen „genetischen“ Schwerster Gabby (vorerst) ein Strich die Rechnung und der Logoan-Nachkomme und ausgebildetet Killerin muss gegen die Stepford Cuckoos(!)Fünflinge antreten, die vor allem durch die Kunst der Telepathie bestechen.

Mit Mariko Tamaki wird ein neues Kapitel im Leben Laura Kinney aufgeschlagen, dass due Juann Cabal und Georges Duarte zeichnerisch in Szene gesetzt wurde.

Details zum Inhalt

MARVEL: X-23 1: Zwei flogen über das Kuckucksnest
Panini Verlag
Autoren: Mariko Tamaki
Zeichner: Juan Cabal | Marcio Fiorito | Georges Duarte
Storys: X-23 1-6

Familientreffen

Das Ende einer langen Reise, die durch viele Abenteuer, durch das Multiverse und durch Lügen und Versöhnungen führte.

Aus dem Inhalt

Am Ende der Suche nach der Familie, die so dringend Notwendig für das seelische, aber auch für das körperliche Gleichgewicht des DINGs und der FACKEL ist (Siehe HIER!) , geraten Ben und Jonny in die wohl gefährlichsten Parallelwelten des Multiverse. Gravierende Probleme stellen zum einen die schwindenden Kräfte der beiden F4-Mitglieder dar, als auch der chronisch unzuverlässig Begleiter, der umstrittene Iron Man Dr. Doom.
So müssen sich die beiden Suchenden in der Battleworld-Arena behaupten, gegen Alternative F 4 oder gegen den Monster-Lenker Mole Man antreten. Ein langer Weg, bis die Familie wieder vereint ist und Ben endlich wieder die Füße hochlegen kann.

Details zum finalen Band:

Marvel: Das Ding und die Fackel 2 (von 2)
Panini Verlag
Autoren: Chip Zdarsky
Zeichner: Ramon K. Perez | Declan Shalvey
Storys: Marvel 2-In-One 7-12 | Annual 1

Kosmische Macht für Thanos

Zugegeben, der Band „Thanos – Der Infinity Konflikt“ ist teilweise recht komplex und nicht ganz einfach nachzuvollziehen – vor allem, wenn die Vorgeschichte und die relevanten Seitenstränge nicht 100% parat sind…
Das spricht aber letztendlich für den hervorragenden Background und profunde Recherche-Arbeit von Jim Starlin. Aber auch wenn hier die Bezüge und Verweise verwirren können – die Story bleibt atemberaubend und das akribische und zugleich dynamische Artwork von Alan Davis überzeugt auf ganzer Linie.

Zum Inhalt:

Thanos, seines Zeichens Meister der Black Order und der Fluch so vieler Galaxien, wird von seinem künftigen Ich gelenkt. Adam Warlock, der Thanos schon des Öfteren gegenüberstand, versucht vergeblich den Titan aufzuhalten. Mit von der Partie ist Eros, der Bruder Thanos´, und nicht zuletzt der Troll Pip, dem unter anderem die Aufgabe zufällt, das Geheimnis des Titanen aufzudecken, der sogar seine Geliebte Mistress Death opfert, um seine Ziele zu erreichen.

Details zum Inhalt:

Marvel | Thanos: Der Infinity-Konflikt
Panini Comic
Autoren: Jim Starlin
Zeichner: Alan Davis
Storys: Thanos: The Infinity Conflict

Jetzt erst Recht…

Das Frank Castle alias Der Punisher gern mal über´s Ziel hinausschießt, ist nichts Neues. Diesmal scheint es aber wirklich verdammt eng zu werden. In der gemopsten War Machine-Rüstung rückt er den bösen Jungs mächtig auf die Pelle – grundsätzlich eine gute Sache! Wenn da nicht sein dumme Hydra-Vergangenheit wäre. Und die Tatsache, dass die Rüstung dem toten (?) Jim Rhodes, dem ehemaligen Geliebten von Captain Marvel, gehörte.

Also, in diesem abschließenden Spektakel um Frank Castle / Punisher / War Machine tritt so ziemlich alles auf, was im Marvel-Universum Rang und Namen hat, um dem Ex-Elite-Soldaten mächtig auf den Zahn zu fühlen.

Inszeniert von Matthew Rosenberg, gezeichnet von Guiu Vilanova und Stefano Landini.

Details zu „Punisher – Das letzte Gefecht

Marvel | Punisher 5: Das letzte Gefecht
Panini Verlag
Autoren: Matthew Rosenberg
Zeichner: Guiu Vilanova | Stefano Landini
Storys: The Punisher 224-228

Auf nach Russland…

Old Man Logan, der ehemalige unverwundbare Wolverine ist mit seinen Kräften und der Fähigkeit der Selbstregeneration am Ende. Damit das Team Waffe X weiterhin einen Anführer hat, ernennt er ausgerechnet Sabretooth – ausgerechnet seinen früheren Erzfeind, der seine Wut nur schwer unter Kontrolle hat und zudem noch zur maximalen Arroganz neigt soll das Team der Super-Mutanten leiten… wenn das mal gut geht.

Zum Inhalt

Erster Auftrag: Omega Red aus einem sibirischen Hochsicherheitstrakt für Mutanten befreien bzw. entführen. Wenn das mal so einfach wäre…

Und nach dem weltweiten Erfolg von Katzenvideos: In der Haupt-Nebenrolle: Kotik – das Tigerbaby! Das weckt selbst in den härtesten Mutanten zarte Emotionen…

Herausragen gezeichnet von Yildiray Cinar & Ricardo López Ortiz – und geschrieben von Greg Pak sowie Fred van Lente .

Marvel: Waffe X 4: Der lange Arm des Todes
Panini Verlag
Autoren: Greg Pak | Fred van Lente
Zeichner: Yildiray Cinar | Ricardo López Ortiz
Storys: Weapon X 17-21

Spider-Man

Lust auf eine erlesene Auswahl an Spider-Man Stories? Na dann ist diese Avengers Collection vermutlich genau das Richtige.

Zur Avengers Collection – Spider-Man

Die Historie ist klar soweit: Peter Parker wurde als Schüler von einer radioaktiven Spinne gebissen. Der schüchterne und gehänselte Junge wurde zu einem Superhelden! Vielleicht zu DEM Held der Marvel Comic-Geschichte. Bis es aber soweit war, musste er mit dem Tod seines Onkels Ben, für den er sich selbst die Schuld gibt, eine schmerzliche Erkenntnis machen: „Mit großer Kraft muss große Verantwortung einhergehen“!

Unter diesem Moto stehen seid dem schicksalsschweren Tag, alle Taten und Abenteuer Spider-Mans – egal, ob er gegen Dr. Octopus, Sandman, Kraven, die Echse oder wen auch immer kämpft. Egal wie blöde seine Sprüche oder ungeschickt seine Handlungen sein werden – er wird daher immer ein Vorbild sein und für das Gute stehen!

Details zum Comic:

Marvel | Avengers Collection: Spider-Man
Panini Verlag
Autoren: J. Michael Straczynski | Dan Slott | Nick Spencer
Zeichner: John Romita Jr. | Marcos Martin | Ryan Ottley | Mark Bagley
Storys: Amazing Spider-Man (1999) 34-35 & 801 | Amazing Spider-Man (2018) 1

Blinde Wut

Amerika ist ein Ort voll Gewalt und Verderben – eine einsame Dystrophie! Und hier findet auch der Schauplatz für eine postapokayptisches Jagd statt zwischen dem Ex-Avenger Clint Barton aka Hawkeye und seine früheren Kollegen aus dem Thunderbolt Team.

Doch Hawkeye hat gleich zwei zeitliche Probleme: Zum einen verliert er sein Augenlicht! Zum anderen ist auch Marshal Bullseye auf seiner Fährte.

Der zweite und finale Band aus der Feder von Autor Ethan Sacks und zeichnerisch von MArvo Checcetto umgesetzt.

Zum Hintergrund der „alternativen postapokalypthischen Zukunft“

Red Skull und andere Schurken hatten sich zusammengetan und die Avengers besiegt. Als Folge ist Amerika nun unter den Bösewichten aufgeteilt und das Land wird zu einer Wüste und einzigen Ödnis. Wolverine, der sich nach dem Tod seiner Freunde nur noch Logan nennt, lebt zurückgezogen in der Wüste. Hawkeye, Clint Barton, arbeitet als Kurier-Fahrer, mit dem Wissen, bald zu erblinden.

Daher startet er nochmals eine Vergeltungsmission gegen die Thunderbolts, die ihn vor langer Zeit verraten hatten.

Details zum Band OLD MAN HAWKEYE

MARVEL: Old Man Hawkeye Auge um Auge 2 (von 2)
Panini Verlag
Autoren: Ethan Sacks
Zeichner: Marco Checchetto
Storys: Old Man Hawkeye 7-12